Hauptinhalt

Spezialtechnik „col legno“ (mit dem Holz des Bogens)

Fahren Sie mit der Maus über das Bild um es zu vergrößern.

  • Violinbogen (Kleindarstellung) Violinbogen (Grossdarstellung)

„col legno battuto“ (Bsp. No 1)

Col legno (d.h. mit dem Holz des Bogens) = Hierbei werden die Saiten nicht mit dem Bezug, sondern mit der Bogenstange in Schwingung  [Sie verlassen mein Webauftritt] versetzt, entweder durch Anschlagen (battuto) oder Anstreichen (tratto) dieser. Das angeschlagene col legno ist in grundsätzlicher Hinsicht auf die Schwin­gungs­erregung dem Pizzikato vergleichbar. Während aber die Klangentfaltung beim Pizzikato mit keinem wesentlichen mechanischen Nebengeräusch verbunden ist, tritt beim col legno erheblich hervor und wird dadurch zum Charakteristikum dieser Art Tonerzeugung, wobei jedoch die Tonhöhe  [Sie verlassen mein Webauftritt] erkennbar bleibt. Die dynamische Wirkung des geschlagenen col legno ist wesentlich geringer als die des Pizzikatos und auch die des normal angestrichenen Tons. Es eignet sich daher besonders zu geheimnisvollen, skurril knisternden Effekten und zwar vor allem zu Effekten rhythmischer Art. Ein gestrichenes col legno-Tremolo wirkt im pp gläsern geheimnis­voll.

Im Rahmen des „symphonischen Heavy Metals“ bietet die perkussive (battuto) Verwendung des col legno d.h. das benutzen eines „melodischen“ Instruments wie z.B. einer Violine, in perkussiver Funktion - hier („col legno battuto“) sogar sprichwörtlich -, die rhythmische Formel welche stets das „Rückgrat“ einer Heavy-Metal Komposition bildet, sie zu unterstreichen.

  • Bezeichnung:
  • Italienisch: „col legno battuto“; Deutsch: „mit dem Holz geschlagen“;
  • Technik:
  • die Rückseite des Bogens schlägt die Saiten.
  • Resultat:
  • kurz, trocken, spröde, perkussiv klingende mit relativ undeutlichen Tonhöhen.
  • Notation:
  • durch Angabe über dem System vorgeschrieben.


zum 2.Beispiel („col legno“) 

Hinweis
Fahren Sie mit der Maus über die Titelseite um die nächste Seite aufschlagen zu können!

Auf den nächsten Seiten bekommen Sie einen Partiturauschnitt von der Symphonie No.1 III.Satz von Gustav Mahler, im bezug auf das „col legno battuto“ , an­gezeigt.

col legno battuto

Beispiel No 1

Musik von
Gustav Mahler

 
Symphonie No.1 III.Satz von Gustav Mahler Takt 34-36
 
Symphonie No.1 III.Satz von Gustav Mahler Takt 37-38

Downloadressourcen

Tondatei zur Partitur
Download-Größe: 260 kB

Ihr Browser kann die Tondatei zur „Symphonie No.3 III.Satz von Gustav Mahler“ leider nicht abspielen!
Quick Time“ ist erforderlich. Klicken Sie bitte hier, um Quick Time herunterzuladen.

Partitur als PDF-Datei

Download–Größe: 140 kB