Hauptinhalt

Beispiel zum „Glissando“

Glissando (Bsp. 1)

Das Glissando d.h. das allmähliche Herauf- bzw. Herabziehen eines Tones nach einem anderen Ton mit allen unmerklichen Zwischenstufen, wird auf 3 Arten ausgeführt und zwar 1. durch Entlanggleiten eines Fingers auf der Saite zwischen den beiden Tönen, 2. durch Entlanggleiten eines Fingers wie unter 1, wobei der Schlußton durch einen anderen „herunterfallenden“ Finger ausgeführt wird und der 3. durch Gleiten eines Fingers wie unter 1, der im Verlauf des Glissandos durch einen anderen Finger abgelöst wird. Glissando kann auch über mehr als eine Saite gespielt werden.

Im Rahmen des „symphonischen Heavy Metals“ verkörpet das Glissando, eine der originellsten Eigenarten. Über sein einprägsames Kolorit ist es möglich rein strukturiende Funktionen zu erfüllen ( wie z.b. formal wichtige Stellen zu unterstreichen), rein klangfarbliche oder auch als erleichterung technischer Ausführung (wo z.b. der Lagenwechsel, der Begleitinstrumente Intonations-Probleme bereiten könnten) zu Verwenden. Zudem besteht die möglichkeit durch das Glissando die Rock-Gitarre zu imitieren (Stichwort: Slide-Guitar oder ähnliche Effekte alá Jimi Hendrix und Ritchie Blackmore  [Sie verlassen mein Webauftritt] ).

  • Bezeichnung:
  • Italienisch: „Glissando“
  • Technik:
  • Ein Finger der linken Hand wird auf die Saite gesetzt und gleitet auf- oder abwärts zu einer neuen Tonhöhe. Glissando kann auf einen einzelnen Bogenstrich oder mit Tremolo kombiniert gespielt werden.
  • Resultat:
  • kontinuierlich gleitende Tonhöhenveränderung auf- oder abwärts
  • Notation:
  • Die erste und letzte Note des Glissandos werden durch eine gerade Linie verbunden. Sie kann mit der Angabe „gliss.“ kombiniert werden:
Notenbild

Hinweis
Fahren Sie mit der Maus über die Titelseite um die nächste Seite aufschlagen zu können!

Auf den nächsten Seiten bekommen Sie einen Partiturauschnitt von
Modest Moussorgsky Bilder einer Ausstellung „I.Gnomus“ im bezug auf das „Glissando“, an­gezeigt.

Glissando

Beispiel No 1

Musik von
Modest Moussorgsky

 
Partitur zur Musik von Modest Moussorgsky
 
Partitur zur Musik von Modest Moussorgsky

Downloadressourcen

Tondatei zur Partitur
Download-Größe: 156 kB

Ihr Browser kann die Tondatei zum „I.Gnomus von Modest Moussorgsky“ leider nicht abspielen!
Quick Time“ ist erforderlich. Klicken Sie bitte hier, um Quick Time herunterzuladen.

Partitur als PDF-Datei

Download–Größe: 86.2 kB