Hauptinhalt

Instrumentatorische Untersuchung des Partiturbeispiels

aus Peter Tschaikowsky's Serenade für Streicher in C-Dur

„Piezo in forma di Sonatina“ I.Satz (Takt 76-86)
(Analysepunkt 1)
Klangliches Gleichgewicht zwischen Violinen und Celli

Die I.Violinen übernehmen die melodische Funktion und die Bass­instrumente antworten echoartig. Die II.Violinen bringen eine … (Infos zum Analysepunkt: Klangliches Gleichgewicht zwischen …)

(Analysepunkt 2)
Registerwechsel

Ab Takt 80 werden die erste Takte wiederholt, wobei alle Instrumente eine Oktave höher spielen. Registerwechsel als mittel der Kontrast­bildung. Die Kontrabässe halten ihren … (Infos zum Analysepunkt: Registerwechsel)

(Analysepunkt 3)
Aufteilen einer Linie auf mehrere Instrumente

Aus ästhethischen Gründen: Um verschiedene Klangfarben darstellen zu können. Oder aus technischen Gr… (Infos zum Analysepunkt: Auf­teilen einer Linie auf …)

(Analysepunkt 4)
Charakterwechsel im Satz durch Stimmenaustausch

Durch Stimmenaustausch gewinnt man, aus einem eigentlich homo­phonen Satz einen polyphon klingenden. Kombiniert werden … (Infos zum Analysepunkt: Charakterwechsel im Satz durch …)



Partitur

Hinweis:
Klicken Sie auf die Grafik, um die Partitur (inklusive der Tondatei) in einem neuen Fenster zu öffnen.