Hauptinhalt

Instrumentatorische Untersuchung des Partiturbeispiels

aus Peter Tschaikowsky's Serenade für Streicher in C-Dur

„Piezo in forma di Sonatina“ II.Satz (Walzer)
(Analysepunkt 1)
Ausinstrumentierung eines Liegetons

Die anfängliche Gegenstimme der I.Violinen, wird durch einen Triller vor­bereitet, der sich über Oktavsprünge in eine melodische Linie ver­wandelt. Bei dieser Vorbereitung … (Infos zum Analysepunkt: Aus­instrumentierung eines Liegetons)

(Analysepunkt 2)
Zuweisung gleichbleibender Funktionen

Die I.Violinen übernehmen die melodische Funktion und die Bass­instrumente antworten echoartig. Die II.Violinen bringen eine Gegen­stimme und die Bratschen ergänzen die Harmonie. Auch hier bleibt jede Instrumentengruppe bei … (Infos zum Analysepunkt: Zuweisung gleichbleibender Funktionen)



Partitur

Hinweis:
Klicken Sie auf die Grafik, um die Partitur (inklusive der Tondatei) in einem neuen Fenster zu öffnen.