Hauptinhalt

Instrumentatorische Untersuchung des Partiturbeispiels

aus Richard Wagner's Die Walküre „I.Aufzug“

(Analysepunkt 1)
Außermusikalische Mimesis

Das Tremolo eines Streichorchesters (einfach oder doppelt) kann vielfältige Wirkungen erzielen. Es kann Furcht, Angst, Schrecken oder Unruhe ausdrücken, in unterschiedlichen dynamischen Abstufungen (piano, mezzoforte oder fortissimo). Eines der besten Beispiele diebezüglich ist der Anfang der Walküre. Hier schreibt R.Wagner den II.Violinen und den Violen ein Tremolo vor. Das Tremolo wird im tiefen Register ausgeführt und gewinnt dadurch an charakteristik. Zudem tragen die Celli und die Kontrabässe eine Linie vor (Sturm-Motiv) … (Infos zum Analysepunkt: Außer­musikalische Mimesis)



Hinweis:
Klicken Sie auf die Grafik, um die Partitur (inklusive Tondatei) in einem neuen Fenster zu öffnen.

Partitur